UNTERNEHMENS-PORTRAITS


Das Unternehmensportrait 150 Jahre Diehl wurde in Konzeption und Realisation als Gesamt-auftrag durchgeführt. Wir danken dem Hause Diehl für die angenehme Zusammenarbeit.




 


Wilh. & Rich. Diehl
München - Fünf Höfe


Ein Kurzportrait / Auszug


Gegründet 1860 in Esslingen von Wilhelm Diehl, stellte die Firma nach dem Umzug in die bayerische Landeshauptstadt feinste Elfenbein- und Bernsteinwaren her. Dies waren neben Schmuckstücken auch Produkte für den täglichen Gebrauch wie Schirm- und Gehstockgriffe, Einbände aus Elfenbein für Bücher oder Aufbewahrungsetui. Zusätzlich beschäftigte sich das Unternehmen mit der Herstellung von Porzellan- und Holzpfeifen. Nach kurzer Zeit, 1890, befand sich in der Adlzreiter Straße 1c bereits eine eigene Fabrikation von Elfenbeinwaren, während der Verkauf ausgelagert über das Ladengeschäft in der Schützenstraße fungierte. Mit zunehmender Größe siedelte die Produktion in die Dachauer Straße 17 während das Ladengeschäft in der Schützenstraße 6 verblieb.
In Anlehnung an diese Dienstleistungs-und Produktpalette des 19. Jahrhundert wurde der noch heute gültige Firmen Logo geprägt: Der Elephant - von links nach rechts gehend - verbunden mit der Jahreszahl der Unternehmensgründung 1860.


Helmut R.G. Diehl

Parallel dazu wurde bereits 1896 ein, wir würden heute sagen, neues Geschäftsfeld, begründet und die ersten englischen Holz-Tabaks-Pfeifen der Marke BBB, nach Deutschland eingeführt.

Als im Jahre 1907 Alfred Dunhill in London seine Firma zur Herstellung von hochwertigsten Bruyeré Pfeifen gründete, nahm die Münchner Firma Diehl Kontakt zu Dunhill auf und konnte sich erste „Dunhill-Repräsentanz in Deutschland“ nennen. Bis Ende des zweiten Weltkrieges war Diehl in München das Mekka für die bis dahin weltbekannten englischen Dunhill- und Petersons-Pfeifen.

Die Wirren des zweiten Weltkrieges machten auch vor dem expandierenden Unternehmen Wilh. & Rich. Diehl nicht halt. Mehrere  Umzüge in der Innenstadt mussten unter großen Kraftanstrengungen bewältigt werden um das „Diehl-Mosaik“ gewachsen in den Jahren - bestehend aus Produkt, Dienstleistung und Philosophie - einer anspruchsvollen und treuen Kundschaft zugänglich zu erhalten.

Zu ihrer Zeit waren Buffalo Bill und Ludwig Thoma, Udet der Flieger, Hans Albers und Curt Jürgens zufriedene Kunden des Hauses.
Bis heute ist man stolz darauf, dass ungekrönte und gekrönte Häupter der Weltgeschichte den Weg zu Diehl finden um sich von Helmut R.G. Diehl nach dessen Philosophie beraten zu lassen:

„Finden Sie das Gefühl von Sinnlichkeit, Geselligkeit und Entspannung in dieser hektischen Zeit und lassen Sie ihre Genießerherz sprechen„

 




Kontakt >>

Weiter zu den Image Flyern >>

Seitenanfang >>